Freitag, 8. 11. 2013  20:30 Uhr

Urbankeller, Schallmooserhauptstr. 50

 

Josel Quintett

 

 

Video

 

Im Jahre 1959 gründete der begnadete Posaunist Rudolf Josel in Graz ein Trio, das "Rudi Josel Trio" mit Anton Bärntaler am Bass und August Höfler am Schlagzeug. Rudi war ab 1957 auch Posaunist der Grazer Philharmoniker. 1960 kam auch sein Bruder Manfred in dieses Orchester als Schlagwerker und übernahm auch die Position des Drummers im Trio, das sich von da ab nur mehr "Josel Trio" nannte.

Mit Cooljazzklassikern von J. Giuffre, Chet Baker, J. J. Johnson, geschmackvollen Eigenkompositionen und mit Hilfe exzellenter Arrangeure, wie z.B. Fritz Waidacher, gewann das Trio anfang der 60er Jahre etliche Preise bei internationalen Jazzwettbewerben und war auf allen großen Festivals von Norwegen bis Belgrad, von Frankfurt bis Bukarest zu Gast. 1964 wurde Rudolf Josel 1. Posaunist der Wiener Philharmoniker. Dort ist die Dienstverpflichtung doppelt so hoch wie in Graz, was eine Jazz Weltkarriere unmöglich macht. Aber im klassischen Bereich begann natürlich seine Weltkarriere.

1966 gewann Manfred Josel den 2. Preis bei Int. Friedrich Gulda Jazzwettbewerb. Daraufhin trug man ihm die Stelle des o.H. Prof. für Schlagzeug an der neu gegründeten Grazer Jazzakademie an. Die räumliche Distanz Wien - Graz und die jeweilige berufliche Verpflichtung machten eine intensive Trioarbeit nicht sehr leicht. Trotzdem konnte man das Josel Trio bis Mitte der 80 er Jahre immer wieder bei Festivals, großen Konzerten und auch in Radio und TV erleben. 1987 trat der Bassist Anton Bärntaler die Stelle des Direktors des Grazer Konservatoriums an und verließ das Trio.

Es folgte eine Zeit in der Rudi hauptsächlich mit Wiener Jazzern spielte und Manfred sein eigenes Trio aufbaute. Mit Klaus Melem am Bass und wechselnden Pianisten. Das "Manfred Josel Trio" ist seit anfang der 90er Jahre als swingende Rhythmsection als auch mit eigenen Projekten unterwegs. Zu eben dieser Rhythmusgruppe gesellte sich dann immer wieder gerne unter anderen Manfreds Bruder Rudi. Diese Tour 2012 präsentiert nun hochkarätiges Quintett mit: Rudi Josel - Posaune, Martin Fuss - Saxophon, Dejan Pecenko - Klavier, Klaus Melem - Bass, Manfred Josel - Schlagzeug

 

Eintritt: € 13,-- / erm. € 11,--

 

Kartenreservierung

 

Änderungen vorbehalten!

zurück